Über uns

Dr. Dieter Arnold (†) gründete im Dezember 1998 in Königstein gemeinsam mit Freunden den gemeinnützigen Verein "Herzen für eine neue Welt e.V."

Herzen für eine Neue Welt

Zielsetzung war und ist es, die Lebensbedingungen der Landbevölkerung und vor allem der Kinder im Chicón-Tal im Andenhochland Perus nachhaltig zu verbessern. Diese Hilfe zur Selbsthilfe wird in enger Zusammenarbeit mit dem Partnerverein „Corazones para Perú“ durch Bildungs- und Gesundheitsprogramme ermöglicht.

Seit 1998 schufen wir gemeinsam in deutsch-peruanischer Teamarbeit mit Herz und Seele verschiedene soziale Einrichtungen.

Wir engagieren uns gemeinsam mit den Menschen vor Ort in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Ernährung, Umweltschutz und Gleichstellung der Geschlechter.

Unsere Vereinssatzung und den aktuellen Geschätsbericht können Sie im Download bereich runterladen.

Zum Download-Bereich

Corazones para Perú

Parallel wurde der peruanische Trägerverein namens "Corazones para Perú" gegründet. Mit einem Kooperationsvertrag zwischen beiden Vereinen verpflichtet sich "Herzen für eine Neue Welt e.V." für die Finanzierung der Projekte, die der Trägerverein "Corazones para Perú" vor Ort umsetzt.

Zum Internetauftritt unseres Partnervereins

Corazones para Perú

Organigramm des Vereins

Unser Organisationsplan schlüsselt Ihnen die Struktur unseres Vereins auf.

Das Herzen Team

Wir sind ein Team, das sich aus freiwilligen, ehrenamtlichen und angestellten Menschen zusammenstellt. Alles haben sie eines gemein: Ein großes Herz für Peru.

Unsere Mitarbeiter aus Deutschland

Unsere Mitarbeiter aus Peru



Unsere Meilensteine

208 außerschulische Bildungsangebote (KURSE) konnten im Kinderdorf ausgeführt werden

33 Schülerinnen & Schüler des Förderprogrammes „Lernen mit Herz“ haben erfolgreich ihre schulische Ausbildung abgeschlossen

3447 Lehrmaterialien für Lehrkräfte und Schüler*innen in Spanisch und Quechua fördern die Qualität des Unterrichtes

990 Kinder erhielten kostenlos Schulmaterialien zum Schulanfang

1052 Schüler*innen an 17 Schulen konnten mit gesunden und ausgewogenen Mahlzeiten versorgt werden.

45 Gesundheitskampagnen im Bereich der Zahnmedizin wurden gemeinsam mit Zahnärzte Helfen e.V. durchgeführt.

20 Gesundheitskampagnen im Bereich der Allgemeinmedizin konnten im Kinderdorf Munaychay und Hochandienen Gemeinden durchgeführt werden

25 Radiosendungen zum Thema Gesundheit und Bildung wurden über UKW und Facebook ausgestrahlt.

20 Frauen wurden Weiterbildungsmöglichkeiten in den Bereichen Weben, Nähen oder Backen ermöglicht.

17 Frauen aus Hochandinen Gemeinden wurden zu Gesundheitspromotorinnen ausgebildet
Einweihung/Fertigstellung der neuen Schulungsräume und der ausgebauten Sporthalle in „Munaychay“

Gründung des Alumni-Kreises „Herzen für eine Neue Welt“

Erfolgreiche Zwischenbilanz des Projektes „Corazón Educador“– über 370 Menschen konnten von Fortbildungskursen profitieren

Erneute Ehrung der Vereine „Herzen für eine Neue Welt e.V.“ und „Corazones para Perú“ durch die Gemeinden Maras und Ollantaytambo
Aufbau eines Online-Shops für Artikel aus dem Alpaka Laden

Übergabe des Gesundheitszentrums und der Fischzucht Huilloc an die Stadt Ollantaytambo

Zuerkennung des „DZI-Spendensiegels“

Bewilligung von Fördermittel durch das BMZ (Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) und Start des neuen Projektes „Corazón Educador“

Ehrung der Vereine „Herzen für eine Neue Welt e.V.“ und „Corazones para Perú“ durch den Bürgermeister der Stadt Ollantaytambo

Start der Gesundheitskampagnen über das Radio

Einweihung neuer Computerräume in Urubamba
Bau der Werkstätten im Agrarbildungszentrum „Santa Rosa“

Erster Besuch der Direktorin Rossina Estrada von „Corazones para Perú“ in Deutschland

Erfolgreiche Rückholaktion von Freiwilligen, bedingt durch die Corona Pandemie

Erfolgreiche Umstrukturierung der Programme, um Sofort-Hilfe in Form von Hygiene-, Lebensmittelpaketen und Gesundheitskampagnen leisten zu können

Gründung des Förderkreises „Herzen für eine Neue Welt“
Umfangreicher Ausbau und Erweiterung von „Santa Rosa“ zum Agrarbildungszentrum dank der Unterstützung von „Engagement Global“

Aufbau einer Baumschule mit über 10.000 nativen Bäumen und Durchführung einer ersten Aufforstungskampagne

Ausbau und Einrichtung der Schreinerei mit modernen Holzbearbeitungsmaschinen und einem sehr guten Absaugungssystem

Aufbau und Einrichtung einer Näherei

Ausbau und Modernisierung der Imkerei mit 25 Bienenvölkern
Ausbau der Meerschweinchenzucht mit mehr als 800 Tieren

Die Stadt Urubamba zeichnet „Corazones para Perú“ und die Direktorin Rossina Estrada Kcucho mit der Goldmedaille der Stadt aus.
Erweiterung und Einweihung des neuen Administrationsgebäudes in „Munaychay“ mit einer Erste Hilfe-Station, einem Computer- und Naturwissenschaftszentrum, einer Zahnarztpraxis, einer Werkstatt und Räumen für Sozialarbeiter*innen und Psycholog*innen sowie einem Besprechungsraum.

Anschluss des Kinderdorfes an das öffentliche Wassernetz

Renovierung aller Häuser in „Munaychay“

Optimierung des Fischzuchtbetriebes durch die Umstellung zur eigenständigen Befruchtung der Fischeier

Auszeichnung mit dem RAL Gütezeichen „Internationaler Freiwilligendienst - Outgoing“
Einweihung des Physiotherapiezentrums im Programm „Soziale Assistenz“ für Menschen mit Behinderungen

Akkreditierung des Kinderdorfes „Munaychay“ nach den Qualitätsstandards des peruanischen Ministeriums für Frauenangelegenheiten und verletzbare Bevölkerungsgruppen (MIMP)

Start der Zusammenarbeit mit dem entwicklungspolitischen Freiwilligendienst „weltwärts“ zur Professionalisierung des Freiwilligenangebots

Gründung des Projekts „Helfer mit Herz“ für ehrenamtliche Helfer in Deutschland
Einweihung des Hauses „Wayna Sonqo Wasi“ für erwachsene Jugendliche aus „Munaychay“
Einweihung von zwei neuen Gebäuden in Chupani und Chaullaccocha, die von den Schulen als Speisesäle genutzt werden

Bau einer neuen Fischzuchtanlage in „Santa Rosa“

Auszeichung der Stiftung „Herzen für eine Neue Welt“ zur Stiftung des Jahres 2016 durch das Land Hessen
Einweihung des neuen Kreativzentrums in Munaychay

Renovierung und Instandhaltung des Kinderdorfs

Auszeichnung zur Stiftung des Monats Dezember 2014 durch das Land Hessen

Nach dem Tod von Dr. Dieter Arnold beschloss der Vorstand, das Projekt in seinem Sinne weiterzuführen. Das Ziel ist es, das Projekt in der Qualität zu erhalten, in der es jetzt besteht.
Katastrophenhilfe für die Betroffenen der Überschwemmung in Tanccac

Einweihung eines Fischrestaurants in Huilloc

Fertigstellung von Haus 8 in „Munaychay“
Inbetriebnahme der ersten Fischzuchtanlage in Huilloc

Einweihung eines Mehrzweckzentrums in der Grundschule Huilloc

Fertigstellung eines Dorfgemeinschaftshauses in Huilloc

Ausstattung eines PC-Zentrums an der weiterführenden Schule in Huilloc

Auszeichnung der Kinderkrippe „Wawa Wasi“ durch das Familienministerium in Peru
Start des Programmes „Lernen mit Herz“ zur Bildungs-Förderung von Kindern aus einkommensschwachen Familien

Bau von Lehrerzimmer und Speisesaal in der Schule Huilloc

Einweihung der Geschäftsstelle in Königstein

Eröffnung einer Hühnerzucht im Agrarzentrum „Santa Rosa“

Eröffnung der Kinderkrippe „Wawa Wasi“ in Chicón
Start des Programmes „Jugendförderung“ zur Unterstützung volljähriger Munaychay-Jugendlichen

Bau, Einweihung und Ausstattung eines Gesundheitszentrums in der Gemeinde Huilloc, in der Nähe von Ollantaytambo/Cusco

Bau, Einweihung, und Ausstattung eines Speisesaals für den Kindergarten sowie der Schule in Huilloc

Bau eines Computerzentrums, einer Küche und einer Aula in der Schule Ccotohuincho

Katastrophenhilfe für die Betroffenen der Überschwemmungen von Januar bis März 2010 in der Region Urubamba

Eröffnung der Banco Portí in Urubamba

Beginn der Finanzierung der täglichen Schulverpflegung für die Kinder in den Schulen Ccotohuincho und Huilloc

Ausstattung eines Schreinereibetriebes in „Santa Rosa“
Einrichtung eines PC-Zentrums in der Schulte Yanahuara
Einweihung eines Versammlungshauses im Kinderdorf „Munaychay“ für Feiern und Versammlungen (Aula mit zentraler Küche)

Bau von zwei weiteren Gewächshäusern für das Agrarzentrum „Santa Rosa“

Bau von zwei Klassenräumen in der Schule in Ccotohuincho

Bau einer Brücke in Yanacona/Chicón zur Verbesserung der Infrastruktur

Bau einer Küche und eines Speisesaals in der Schule in Ccotohuincho

Start des Programmes „Soziale Assistenz“ zur Unterstützung von Menschen mit Behinderung in der Region Urubamba
Bau des siebten Kinderhauses in „Munaychay“

Bau einer Sporthalle für „Munaychay“

Bau eines weiteren Gewächshauses mit 500 m² Grundfläche für „Santa Rosa“

Verbesserung des Wassersystems für die Versorgung von „Munaychay“

Beginn eines Mikrofinanz-Projektes für Existenzgründer

Bau eines öffentlichen Ofens auf dem Gemeinschaftsplatz San Isidro/Chicón

Finanzierung täglicher Schulspeisen in der Grundschule Chicón
Bau einer öffentlichen Bäckerei auf dem Dorfplatz der Bauerngemeinde San Isidro/Chicón

Baubeginn des Agrarzentrums „Santa Rosa“: ein Gewächshaus mit 100 m² Grundfläche für die Verpflegung des Kinderdorfes „Munaychay“

Einstellung und Finanzierung von vier Lehrkräften für die Schule der Gemeinde Chicón durch unser Projekt

Bau des sechsten Kinderhauses in „Munaychay“

Bau eines Abenteuer-Kinderspielplatzes in „Munaychay“
Bau eines Freiwilligenhauses in „Munaychay“ für Freiwillige und Praktikant*innen, die bei uns einen Freiwilligendienst absolvieren

Verbesserung der Infrastruktur in der Gemeinde San Isidro/Chicón zur besseren Erreichbarkeit des Gesundheitszentrums

Neue Ausstattung der Untersuchungsräume für Allgemeinmedizin, Zahnmedizin, Labor- und Ultraschalluntersuchungen

Angliederung eines Computerzentrums mit 25 PCs in der Schule Escuela de Esperanza (Schule der Hoffnung) in der Gemeinde San Isidro/Chicón

Bau von zwei Klassenräumen in der Schule in Ccotohuincho
Einrichtung von Räumlichkeiten für kreatives Arbeiten in „Munaychay“ zur Förderung und Entwicklung der Kinder durch kreative Tätigkeiten
Bau des vierten und fünften Kinderhauses für „Munaychay“
Bau des dritten Kinderhauses für „Munaychay“
Bau des zweiten Kinderhauses mit Platz für 10 weitere Kinder

Beginn des Schulnetzwerkes: Ausbau, Renovierung und Ausstattung der Grundschule Ikarus Escuela de Esperanza (Schule der Hoffnung) für 200 Kinder
Gründung des Kinderdorfes „Munaychay“ durch den Bau des ersten Kinderhauses mit Platz für 10 Kinder
Bau des Gemeindezentrums in San Isidro/Chicón, mit einem Dorfplatz, einem Versammlungsraum, einer Schreinerei, einer Schlosserei und einem Gesundheitszentrum

Bau einer Kirche in der Bauerngemeinde San Isidro/Chicón
Aufbau und Ausstattung des Kindergartens in der Bauerngemeinde San Isidro/Chicón für 50 Kinder